Freitag, 9. Februar 2018

Alps to Ocean - 4. Etappe

 Vom Ben More-Damm über Kurow nach Duntroon 
Vom Ben More-Damm geht auf geteerter Strasse am See entlang hinab bis zum nächsten Damm (Aviemore). Wir folgen der Strasse weiter über den Damm. Die nächsten 6 Kilometer in Richtung Kurow sind zur Zeit noch auf dem Highway zu fahren. Dann eröffnet sich ein brandneuer Radweg, der sich zunächst sanft in die Höhe schraubt und sich dann direkt über dem Abgrund zum Waitaki River bis Duntroon windet. 
Wir fahren durch Weinfelder und Feuchtgebiete und kreuzen mehrere Flüsse bevor wir in Duntroon ankommen. Hier geben wir unsere Räder ab. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Oamaru, wo wir die heutige Nacht verbringen. Vorher gucken wir natürlich bei den Elephant Rocks, Felsformationen, die plötzlich mitten in der Landschaft auftauchen. 
Wir verzichten auf die letzten Eappe, weil sie hauptsächlich in einem gleichmäßigem Auf und Ab durch privates landschaftlich immer gleiches neuseeländische Farmland läuft und nur den Zweck hat, den Ozean zu erreichen. 
Die heute gefahrenen Tour ist landschaftlich sehr abwechslngsreich
Zunächst noch im Hochgebirge, ähnlich wie die schottischen Highlands hat man schnell den Eindruck, dass die Berge immer flacher werden, dann deutsches Voralpenland mit vielen Kühen, die eher nach Niedersachsen passen. Plötzlich eine lange Pappelallee, dann Ginsterlandschaften. Auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz. Wenn das Wasser in den Flüssen anschwillt, reißt es die angelegten Wege weg und es bleiben Parcours übrig, die sehr anspruchsvoll sind. Außer den aufgezählten Siedlungen ist die Gegend nahezu menschenleer. 



  67 Km 








Benmore Dam


Beginn des neuen Radweges bei Kurow

uro
ausgetrocknetes Flussbett


Kurow



kurz vor Duntroon










Das Abschlussfoto 'Alps to Ocean'  in Oamaru 

























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen