Donnerstag, 22. Februar 2018

Lake2Lake Trail - per Rad nach Manapouri

Für heute ist wieder besseres Wetter gemeldet. Die Sonne soll scheinen, allerdings bei Temperaturen zwischen 8 und 16 Grad.
Als ich heute Morgen aus meinem Apartment schaue, gibt es einen Regenbogen über dem See. 



Die Temperaturen sind noch bescheiden. Gleich um 9 gehe ich zu "Wild Rides" und leihe mir ein Mountainbike aus. Leuchtend Orange, na dann.
Als ich aufbreche, sind die Temperaturen noch sehr bescheiden, lang und Jacke ist angesagt.



Heute ist der Lake2Lake Trail angesagt, ca. 28 km zunächst am Lake Tekapo entlang, dann am Waiau River. 
Hört sich erst einmal easy an, bloß, dass der Waiau in einer Schlucht liegt und der Trail bewegt sich auf und ab und schlängelt sich da, wo es die landschaftlichen Gegebenheiten zulassen. 
Überwiegend ist es ein reiner Wander-und Rad-Trail, teilweise läuft er auf unbefestigten (Gravel-)  Nebenstraßen, zum Teil aber auch auf dem Tekapo - Manapouri Highway, der allerdings nur sehr mäßig befahren ist.   

Hier einige Beispiele von der Wegbeschaffenheit, heute ist hin und wieder Schwindelfreiheit angesagt:












Landschafts-Impressionen


-Te Anau








-Waiau-River








-Te Anau - Manapouri Highway










Heute hüpft mir ein Fantail direkt vor die Linse

Einstieg in den Kepler Track - bei Te Anau


Der "Anduin" - hier rettet Arwen Frodo vor den schwarzen Reitern

Nach und nach muss ich meine Kleidung anpassen, Schweiß treibende Berge und lange Abfahrten machen die Kleidungswahl aber lange schwierig.
Aber die Temperatur steigert sich und bald fahre ich wie gewohnt in "kurz".


Rast in Manapouri

Ich genieße die berauschende Gebirgs-, Fluss-, und Seenlandschaft heute nochmal besonders und fahre die Strecke auch hin und zurück, da es keinen Rundweg gibt.

Note: unbedingt empfehlenswert!  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen